100 Jahre und ein bisschen älter – Wir sagen Dankeschön

DIE JOHANNITER

Eine tolle Festwoche liegt hinter unserem Johanniter-Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen. Wir haben zum 100. Jubiläum viele Gäste begrüßt, sei es zur Vernissage am vergangenen Dienstag (13. Juni) oder zum großen Tag der offenen Türen am Samstag (17. Juni). Auch das Fest für alle Mitarbeiter am Freitag war eine sehr gelungene Sache. Nun ist es Zeit, danke zu sagen. Hinter und vor den Kulissen haben viele Menschen und Vereine ihre Kreativität, ihr KnowHow, ihre Kraft und auch ihr Material zum Erfolg beigetragen.

Ein herzlicher Dank gilt zuerst dem Sabinchenverein, mit dem in enger Zusammenarbeit viele logistische Herausforderungen gemeistert werden konnten, vom Festzelt über die Marktstände, die Getränkeversorgung bis hin zu zusätzlichen Mülltonnen. Danke – ohne Eure Unterstützung hätten wir unsere Pläne nicht so ohne weiteres umsetzen können.

Der nächste Dank gilt dem großen und dem kleinen Sabinchenpaar sowie Bürgermeister Michael Knape, die uns in einer terminvollen Woche die Freude machten, zu jeder Veranstaltung einen Gruß an unsere Gäste zu richten.

Danke der großartigen Band „Toni Gutewort & His DanceOrchestra“, die unser Mitarbeiterfest gerockt hat, dass es niemanden mehr auf den Bänken hielt.

Danke auch an die Feuerwehr Marzahna mit dem Jugendwart Matthias Wricke, die zum Tag der offenen Tür mit einem Tanklöschfahrzeug und einem Spieleparcour tolle Aktionen für den Nachwuchs boten. Dank ebenso an die Kameraden der Feuerwehr Bardenitz für die Bereitschaft, die Präsentation der Järven-Rettungsdecken abzusichern.

Ein besonderer Dank für die Präsentation geht an die ehrenamtlichen Johanniterdienste von der Rettungshundestaffel aus Hennickendorf unter der Leitung von Michael Schuchardt und an Axel Krahnepuhl von der Motorradstaffel.

Ebenfalls ein Dankeschön an die Johanniter-Kita und Hort Niemegk mit einer Bastel- und Schminkstraße.

Eine Freude war der allerallerletzte Auftritt der Cheerleader-Mädchen von Katrin Päpke, die sich de facto nach 10 Jahren am Vortag aufgelöst hatten und sich trotzdem für einen schwungvollen Auftritt auf unserer Bühne einfanden – Danke.

Große Klasse war auch das Kurzkonzert der Kinderband „Timebreak“ von Marcel Wricke: Jungs und Mädels – Ihr wart super.

Dank an alle unsere beteiligten Ärzte und Pflegekräfte für die beeindruckenden Einblicke in die Arbeit unserer Fachkliniken, von Anästhesie über Orthopädie und Rheumachirurgie, Psychosomatik und Thoraxchirurgie bis hin zur Krankenhaushygiene.

Nicht zu vergessen die Stimme des Nachmittags: Moderatorin Christina Bunzel, die vom Festzelt aus den informativen Rahmen setzte und durch das Bühnenprogramm führte.

Eine kräftezehrende Woche haben die Mitarbeiter unserer Technikabteilung in den Knochen, die sämtliche Auf-, Um- und Abbauarbeiten leisteten und mit ihren stark nachgefragten Führungen durch Haus und Park den Freitag und Samstag bereicherten – Dankeschön.

Mit von der Partie waren unser Cebona-Catering, die Stadtinformation, unsere Krankenpflegeschule, das Johanniter-Seniorenzentrum Jüterbog und das Johanniter-Medianzentrum Treuenbrietzen, unsere Grünen Damen sowie auch die Musikschule mit ihrem sehr erfolgreichen Kuchenbasar zugunsten der nächsten Orchesterfahrt.

Es war eine wunderbare Zusammenarbeit, die von gelungenen Veranstaltungen belohnt und gekrönt wurde – nochmal ein dickes Dankeschön an ALLE. Wir erholen uns bis zum nächsten Mal.

Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Für mehr Informationen auf das Banner klicken! – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare