23. Mai 2018: Hygienetag „Schmuckfrei – ich bin dabei“

DIE JOHANNITER

Die Hände können bei Maßnahmen am Patienten sowie bei Kontakt mit der unmittelbaren Patientenumgebung mit pathogenen Erregern kontaminiert werden und sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern. Die hygienische Händedesinfektion gilt weltweit als die wirksamste Maßnahme zur Unterbrechung von Infektionsketten in Gesundheitseinrichtungen und damit zur Prophylaxe von nosokomialen Infektionen. Schmuckstücke an Händen und Unterarmen behindern die sachgerechte Händehygiene und können dadurch zu einem Erregerreservoir werden. Wir möchten unseren Aktionstag nutzen, um aufzuklären. Wenn Sie Interesse haben, kommen Sie uns besuchen am:

Schmuckfrei – ich bin dabei
23. Mai 2018
10:00 – 16:00 Uhr

im Foyer Haus 1

Herzlich willkommen!
Ihr Hygieneteam des Johanniter-Krankenhauses im Fläming Treuenbrietzen

Detailliertes Tagesprogramm

10:00 Uhr, Foyer Haus 1
Eröffnung 

10:00 – 16:00 Uhr, Foyer Haus 1
Informationsstände & Aktionen
• UV Lampe, Aktion saubere Hände
• Fotodokumentation:  “Keimbelastung Schmuck und Hände”
• Desinfektionsmittel
• Verbandstoffe
• Antibiotika
• Gefäßkatheter)
• Smoothies, Infomaterial zu diversen Handschuhen

11:00 – 16:00 Uhr, Demoraum, Haus 1, EG
Vorträge je ca. 30 Minuten
• 11:00 Uhr: Eröffnung
• 11:05 Uhr: Chirurgische Instrumente: Sind Oberflächenveränderungen ein hygienisches Problem?
• 11:35 Uhr: Die hygienische Händedesinfektion – das alte neue Thema
• 12:10 Uhr: Die infizierte Wunde – Behandlungsmöglichkeiten
• 14:30 Uhr: Die RKI-Richtlinie “Gefäßkatheter” – Umsetzung in der Praxis
• 15:05 Uhr: Portpflege
• 15:40 Uhr: Ergebnisse von Umgebungsuntersuchungen
• 16:10 Uhr: Abschluss

Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Für mehr Informationen auf das Banner klicken! – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare