AG familienfreundliche Stadt bekommt Zuwachs

Nadja Körner

Erste Themenschwerpunkte sind gesetzt!

Die Freude war groß, als wir am Montag feststellen konnten, dass fünf neue Gesichter bei unserem Treffen anwesend waren. Einen Riesen Dank geht an der Stelle an Herrn Wachs. Mit seiner Berichterstattung vom Wochenende hatte er die Neugier Treuenbrietzener Bürger geweckt und ihnen Lust auf diesen Termin gemacht. Natürlich freuen wir uns auch, dass die Themen die uns bewegen auch andere erreichen. Das macht Mut die Ärmel hochzukrempeln, sich die Themen im Einzelnen noch mal anzuschauen und auf Machbarkeit zu überprüfen.

Und genau das stand im Mittelpunkt unseres zweiten Treffens. Welche Themen können wir als Akteure beeinflussen? Welche Themen können von uns realistisch, zeitnah und aktiv umgesetzt werden? Welche Themen können wir zunächst nur indirekt beeinflussen?

Um aktiv ins Geschehen einsteigen zu können, war es uns wichtig Ziele anzuvisieren, die von uns auch zeitnah umgesetzt werden können, um möglichst noch in 2017/2018 erste Fortschritte  verbuchen zu können. Unter diesem Gesichtspunkt kristallisierten sich als potentielle Projekte schnell die Spielplatzentwicklung, die Willkommenskultur und die zukünftige Entwicklung des sozialen Marktplatzes heraus. 

Für die Spielplatzentwicklung gilt es zunächst einmal den Ist-Zustand zu bewerten, ein Spielplatzkonzept zu entwickeln und deren Wartung sicherzustellen. Hierbei sollen alle Spielplätze in Treuenbrietzen einbezogen werden. Denn auch den Spielplätzen in den Wohngebieten der Robert-Koch-Str. und der Berliner Siedlung  mangelt es an Attraktivität, allerdings keineswegs an potentiellen Nutzern aus dem direkten Umfeld. Die Kinder würden sich über einen schönen Ort zum Spielen sicher freuen.

Als gut umsetzbares Projekt und Quelle schier unglaublich sprudelnder Ideen wurde das Thema Willkommenskultur in Treuenbrietzen gesehen. Hierzu gab es viele Vorschläge, wie man den frischgebackenen Treuenbrietzenern den Einstieg in das Leben unserer Stadt erleichtern kann. In Anlehnung an den Babyrucksack, den es zur Geburt gibt, kam die Idee auf, ein Paket mit allen Infos zu Treuenbrietzen zu schnüren, die Menschen persönlich willkommen zu heißen und zweimal jährlich ein Bürgerkaffee zu veranstalten zu dem neben den „Neuen“ auch gerne die „Alten Hasen“ kommen können, um neue Kontakte zu knüpfen. Schön wäre es auch zu diesem Begrüßungskaffee Gäste aus den Vereinen, Arbeitgeber, Mitarbeiter aus dem Familienzentrum,  der Stadtverwaltung, den Kitas o.ä. anwesend zu haben.

Das Thema Sozialer Markplatz sahen viele Teilnehmer eng mit der Entwicklung einer Willkommenskultur verknüpft. Der  soziale Marktplatz könnte in seiner Funktion als Anlaufpunkt für die Zugegezogenen bereichert werden.

Bei unserem nächsten Treffen geht es vor allem um die Spielplatzgestaltung. Wem dieses Projekt genauso am Herzen liegt wie uns, wer Ideen und Anregungen hat oder Vorschläge zur Umsetzung machen kann und sich dem Thema aktiv widmen möchte, der ist herzlich eingeladen und bei uns genau richtig.

Termin: 04.05.2017, 18:00 Uhr, Familienzentrum Treuenbrietzen

Denkt dran: Wir sitzen alle in einem Boot!

 

Entdecken Sie Angebote aus unserer Region im "Schaufenster des Flämings" - Anzeige
Entdecken Sie Angebote aus unserer Region im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare