Die Vorbereitungen zum Kindertag gehen in den Endspurt

Nadja Körner

Die Vorbereitungen für den Kindertag gehen in den Endspurt. Die letzten Hürden werden genommen, Förderanträge verteidigt und für die Tombola gekämpft. Denn wer hätte gedacht, dass eine Tombola so viele Seiten Papier in Anspruch nimmt?  Jemanden etwas Gutes zukommen lassen zu wollen, scheint schwieriger als gedacht. Aber es wäre doch gelacht, wenn wir das nicht schafften. Schließlich haben wir so viele tolle Preise zusammenbekommen und der „Dietersdorfer“ Freibadverein freut sich auch schon auf unsere Unterstützung.

Ein großer Dank geht an alle Förderer der Tombola.

Natur-Hautnah-Erleben aus Niemegk, den Freibadverein Dietersdorf, den Pferdehoy Frey aus Bardenitz/Pechüle, den MTV, die Kammerspiele e.V., das Spielwarengeschäft Mrochen sowie die Post und das Sabinchencafe, alles engagierte Treuenbrietzener Unternehmen und Vereine. Ohne sie gäbe es keine Verlosung. Denn erst die tollen Preise, die sie alle gestiftet haben machen die Lotterie möglich. Vielen Dank für euer soziales Engagement! Wir freuen uns sehr, dass euch die Kinder am Herzen liegen und dass ihr euch immer wieder für sie ins Zeug legt.

Neben der Tombola erwarten euch natürlich viele andere Highlights. Das diesjährige Motto lautet Kirmes. Es wird bunt, es wird laut, manchmal wird es schräg aber auf jeden Fall wird ganz viel gelacht und gespielt. Wie es sich für eine ordentliche Kirmes gehört, schickt euch ein unbesiegbarer Mann auf die Matte, ihr  könnt  am Hau den Lukas eure schier unglaubliche Kraft zur Schau stellen und beim Sponge Toss eure Freunde und eure Eltern mal so richtig nass machen. Ansonsten wird viel geworfen, scharf geschossen und natürlich ein paar Enten geangelt.

Für die Kleinsten haben wir natürlich wieder ein paar altersgerechte Spiele in unserem Sinneszelt. Hier wird geschüttet, geraschelt, versteckt und  teilweise geht es auch echt magisch zu,  jedenfalls mit Sand!

Der mittlerweile zur Tradition gewordene und häufig wegen Überfüllung geschlossene Bobby-Car Parcours geht natürlich auch wieder an den Start.

Wir freuen uns besonders, dass in diesem Jahr zum ersten Mal auch das Netzwerk gesunde Kinder mit von der Partie ist.  Die Mitarbeiter des Netzwerkes werden mit den Kindern vor Ort basteln.

Im Anschluss an das Kindertagsfest zeigen die Kammerspiele wieder einen Film für die ganze Familie. „Ella und der Superstar“ oder warum ich auf Mathe verzichten kann, wenn ich doch Superstar werde. Und mal ehrlich könnte, ein Familientag besser enden als mit Kino und Popcorn?

Gut, dass wir so viele Unterstützer haben:

Denn das schüttelt sich natürlich nicht einfach so aus dem Ärmel, sondern will gut vorbereitet sein. Bei zupackenden Aufbauhelfern von der Stadt angefangen, über handwerklich begabte Männer und Schwiegerväter bis zu  vertrauen in uns setzende Zeltverleiher wie dem Sabinchenverein, dem TSV und der Altenpflege Träger. Mit  eurer Hilfe könnten wir ganz Treuenbrietzen überdachen. Aber hoffentlich bleibt der Regen in diesem Jahr endlich mal weg!

Ganz ohne Geld würde es aber dennoch nicht gehen, daher können wir unseren Sponsoren nicht oft genug danken. Diese sind die ran ANNE Drogerie-Produkte, das Atelier für Illustratives, Meikotec – Ihr Wohnraumtraum und Werner Knoll von Elektro-Knoll. Danke, dass ihr uns jetzt schon im dritten Jahr die Treue haltet!

Dick im Terminkalender notieren!

Jetzt haben wir aber genug die Werbetrommel gerührt. Bitte esst ab jetzt alle fleißig eure Teller leer,  damit dann am 01.06.2017 die Sonne scheint und wir mit euch und den Kindern feiern können. Los geht es um 15:00 Uhr im Spielpark am Schwanenteich. Seid pünktlich, denn es könnte sein, dass sich die Stadt Treuenbrietzen und eine gewisse Frau Zobel, ihr kennt sie alle als die gute Seele der hiesigen langen Einkaufsnacht, noch etwas Besonderes für diesen Tag einfallen lassen haben. Mehr wird nicht verraten.

Wir sehen uns am 01.06.2017. Bleibt schön artig euer Team Kirmes-Spaß!

Entdecken Sie Angebote aus unserer Region im "Schaufenster des Flämings" - Anzeige
Entdecken Sie Angebote aus unserer Region im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare