„Langeweile in den Herbstferien? -NICHT MIT UNS“

Familienzentrum Treuenbrietzen

So hieß das Motto des diesjährigen Ferienprogramm der sozialen Arbeit Treuenbrietzen.

Insgesamt nahmen an den verschiedenen Fahrten und Aktionen 19 Kinder und Jugendliche aus und um Treuenbrietzen teil.

Am ersten Ferientag fuhren die Kinder und Jugendlichen mit der Jugendarbeiterin Anja Strobel sowie der Auszubildenden Doreen mit dem Zug in das neue Schwimmbad „blu“ in Potsdam. Nach unzähligen malen rutschen, vom Sprungbrett hopsen und durch das Wasser tauchen hatte die Gruppe noch Zeit um den Potsdamer Hauptbahnhof und dessen Einkaufsläden unsicher zu machen.

Der zweite Ferientag begann mit einem selbst von den Kindern und Jugendlichen zubereitetem Mittagessen. Es gab leckeren Nudelauflauf sowie von den Jungen Levi und Robert inserierten Schokoladen-Pudding mit Vanillesoße. Nebenbei haben die Kinder und Jugendlichen die Zeit genutzt um Brettspiele zu spielen, die beiden Playstation zu nutzen oder einfach mal in Ruhe und ausgelassen zu quatschen.

Am darauffolgenden Tag kamen die „Raumpioniere“zusammen mit Nadja Körner und Tina Balla in den Jugend-und Schulclub um diese umzugestalten. Einige der Kinder und Jugendlichen aus dem Ferienangebot haben die Chance genutzt, die „Raumpioniere“ tatkräftig zu unterstützen und sich selbst an Rolle, Pinsel und Farbe versucht. Nach diesem langen und anstrengendem Arbeitstag konnten sich alle lange erholen, denn am Donnerstag gab es einen Film-ABEND. Die Gruppe einigte sich bereits am Dienstag auf die Filme „Wir sind die Millers“ und „Vaiana“. Kleine Snacks dürfen bei einem Film-Abend natürlich nicht fehlen. Neben Chips, Nachos, Flips und Gummibärchen gab es auch Möhren- und Gurken-Sticks mit Frischkäsedip. Eine Mutti war sogar so nett und hat uns mit Chicken-Nuggets überrascht. Für diese Überraschung möchten wir uns hiermit noch einmal herzlichst bedanken.

Am Freitag war es endlich so weit, für Viele das lang gewünschte Highlight der Herbsferien stand auf dem Plan – eine Fahrt ins JumpHouse Berlin. Dort konnten die Kinder und Jugendlichen nach Herzenslust springen und toben.

Nach Halloween und dem Reformationstag wurde es dann rätselhaft und mysteriös.

Eine Gruppe junger Damen wurde in den 80-er Jahren zu Unrecht inhaftiert. Nach der Verlegung eines Mitgliedes in Einzelhaft beschließt die Gruppe dem Ganzen ein Ende zu setzten.

 

Foto Exit-Games( v.l. Anja, Josie, Moana, Sophia, Rovena)
Foto Exit-Games (v.l. Anja, Josie, Moana, Sophia, Rovena)

 

So die Geschichte hinter der Mission „Secret Prison“. Um Josie aus der Einzelhaft zu befreien mussten Moana, Sophia und Rovena verschiedene Rätsel lösen. Zum Beispiel musste ein Magnet an einer Kette befestigt werden um an einen sonst nicht zu erreichenden Schlüssel zu gelangen der einen weiteren Hinweis frei gab.

Außerdem mussten Zahlen kombiniert werden um Zahlenschlösser zu knacken und Schalter mussten in die richtigen Positionen gekippt werden. Als Team gelang es den jungen Damen alle Rätsel zu lösen.

Für Alle waren es tolle Ferienerlebnisse die sie so schnell nicht vergessen werden.

P.S.: Die nächste Sommerferienfahrt nach Dahme (Ostsee) findet vom 9. bis zum 13.7. 2018 statt.

Jetzt schon Plätze sichern!

Anja Strobel

Soziale Arbeit Stadt Treuenbrietzen

Für mehr Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Für mehr Informationen auf das Banner klicken! - Anzeige
Für mehr Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Für mehr Informationen auf das Banner klicken! – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare