Polizei sucht Zeugen nach einem Verkehrsunfall

Treuenbrietzen bloggt

Die Polizei informiert:

Treuenbrietzen, Bundesstraße 2, Großstraße; Unfallzeit: Samstag, 05. August 2017, 12:45 Uhr

Am Samstag, 05. August 2017, fuhr der Geschädigte, ein 74-jähriger Treuenbrietzener auf der Großstraße durch seinen Wohnort. Dabei nutzte er nach eigenen Angaben den Radweg. Dieser befindet sich, als Radverkehrsanlage mittels einer Markierung gekennzeichnet, auf der Fahrbahn der Großstraße. In Höhe der Kita soll ihn gegen 12:45 Uhr ein unbekannter Pkw mit Wohnanhänger überholt haben, ohne einen entsprechenden Sicherheitsabstand zu wahren. Dabei kam es wohl zu einer Berührung des rechten Pkw-Außenspiegels mit ihm, in dessen weiterer Folge der Radfahrer leicht ins Schlingern kam, und dann der Wohnanhänger noch gegen ihn prallte. Anschließend fiel der Radfahrer auf die Fahrbahn und erlitt dabei Verletzungen am Oberkörper. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt hingegen weiter fort.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann dazu Hinweise geben? Wer kann Informationen zum unfallverursachenden Fahrzeug mit Wohnanhänger oder dessen Fahrer geben? Ihre Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Brandenburg. Diese erreichen sie unter der Telefonnummer: 03381 560-0. Gerne können uns auch eine eMail an: hinweise.pdwest@polizei.brandenburg.de senden, oder das Hinweisformular im iunserem Bürgerportal unter: www.polizei.brandenburg.de nutzen.

Für mehr Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Für mehr Informationen auf das Banner klicken! - Anzeige
Für mehr Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Für mehr Informationen auf das Banner klicken! – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare