Regional, frisch, gesund, altersgerecht? – Wie soll die Mittagsversorgung an städtischen Kitaeinrichtungen und Schulen künftig sein?

Stadtverwaltung Treuenbrietzen

Anforderungen wie „Regionalität“, „stimmiges Preis-Leistungsverhältnis“, „Mitbestimmung der Kinder“ sowie ein „variables Angebot“ sind einige der wichtigsten Anliegen, die die circa 35 Teilnehmer des ersten Treffens der Steuerungsgruppe „Mittagsversorgung an städtischen Kitaeinrichtungen und Schulen“ als mögliche Ziele für eine künftige Mittagsversorgung benannten. Vertreter der städtischen Treuenbrietzener Kita- und Schuleinrichtungen, Erzieher, Lehrer, Eltern, Mitarbeiter, Küchenpersonal sowie Vertreter einiger Essenanbieter trafen sich am 09.11.2017 in der Aula der Grundschule „Albert Schweitzer“ erstmals um die künftige Mittagsversorgung zu diskutieren.

Zu Beginn des gutbesuchten ersten Treffens der Steuerungsgruppe informierte Jens Heinze, Fachbereichsleiter Bürgerbüro in der Stadtverwaltung Treuenbrietzen, zunächst in einer Präsentation über unterschiedliche Formen der Essensversorgung. Anschließend diskutierten die Teilnehmer in Kleingruppen mögliche Ziele für die künftige Mittagsversorgung. Anforderungen wie „Regionalität“, „stimmiges Preis-Leistungsverhältnis“, „Mitbestimmung der Kinder“ sowie ein „variables Angebot“ sind einige der wichtigsten Anliegen.

Im nächsten Schritt wird ein Fragebogen erarbeitet, der an alle Familien in den Kitaeinrichtungen und Schulen in Treuenbrietzen verteilt wird. Viele Fragen für diesen Fragebogen wurden in den Kleingruppen der Steuerungsgruppe erarbeitet. Die Auswertung des Fragebogens soll einen größeren Einblick in die Anforderungen und die Wünsche der Kinder und Eltern zum Mittagsangebot bringen. Die Ergebnisse sollen in den weiteren Prozess einfließen.

Die Steuerungsgruppe berief Jens Heinze aus aktuellem Anlass ein: der derzeitige Vertrag mit der Firma Sodexo endet zum 31.12.2018. Sodexo beliefert aktuell die Treuenbrietzener Grundschule, das Gymnasium „Am Burgwall“ sowie die Kita Marzahna. Auf dem Weg zu einem neuen Mittagsangebot soll die Steuerungsgruppe einen Vorschlag für das künftige Mittagessen an den Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport geben. Dieser Vorschlag bildet die Grundlage, auf der die Ausschussmitglieder eine Empfehlung formulieren, die der Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung vorgeschlagen werden soll. Begleitet wird die Steuerungsgruppe durch das vom BMBF geförderte Projekt TransformBar.

Gemeinsam arbeiten wir weiter daran die künftige Mittagsangebot zu gestalten. Die Steuerungsgruppe trifft sich alle vier Wochen. Das nächste Treffen findet am

              Datum:                07.12.2017
              Uhrzeit:               18:30 – 20:30 Uhr
              Wo:                      Aula in der Grundschule „Albert-Schweitzer“

statt.

Für Rückfragen steht Jens Heinze gern zur Verfügung:

Jens Heinze
Stadt Treuenbrietzen
Bürgeramt
Fachbereich Bürgerbüro
Tel.: 033748/747-20
Mail: j.heinze[at]treuenbrietzen.de

Für mehr Informationen auf die Werbung klicken! - Anzeige
Für mehr Informationen auf die Werbung klicken! – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare